"Dass mir mein Hund das Liebste sei sagst Du, oh Mensch, sei Sünde,

mein Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde."

Franz von Assisi

 

Warum fange ich gerade mit einer so häufig zitieren Weisheit an? Ganz einfach... lies weiter.

 

Im Umkehrschluss bin ich auch meinem Hund in seinen Ängsten und Unsicherheiten treu. in seinem Verhalten, ob erwünscht oder unerwünscht treu, und lasse ihn nicht alleine, biete ihm Unterstützung an und gebe ihm Möglichkeiten an die Pfote, wie er stressfrei lernen kann, wie sich ein Hund in unserer Gesellschaft verhalten soll und ohne Ängste durch für ihn schwierige Situationen zu leiten.

 

Der Hund kann so an Selbstsicherheit, an Lebensfreude gewinnen und Vertrauen in seinen Menschen aufbauen. Genau so entsteht eine gute Bindung :)

 

Zeitgemässes Hundetraining, welches auf positiver Verstärkung beruht ist wissenschaftlich belegt und geht Hand in Hand mit der Verhaltensbiologie und der Lerntheorie einher.

 

Zusammen und nicht gegeneinander ist für mich ein Garant für Spass und Freude im Training mit Mensch und Hunden.

 

Für individuelle Menschen und deren individuellen Hunde gibt es kein 0815 Rezept, sondern das Training wird jeweils auf das Team zugeschnitten respektive im Gruppentraining auf die verschiedenen Teams angepasst.

 


 Hand in Pfote, Nicole Scheidegger ausgebildete Hundetrainerin nach Cumcane Familiari und ATN Hundepsychologin